Das Institut für Gerontologie in Heidelberg führt derzeit deutschlandweit ein groß angelegtes Forschungsprojekt durch. Dossenheim wird dabei eine von 30 Partnerkommunen sein, die sich beteiligt. In unserem Projekt „Pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz eine Stimme geben“ möchten wir diesen die Möglichkeit geben, über ihre Lebenssituation zu sprechen.. In einer öffentlichen und von uns moderierten Veranstaltung, dem sogenannten „Rathausgespräch“, tauschen sich pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz mit Vertreterinnen und Vertretern der Kommune – unter anderem mit dem Bürgermeister David Faulhaber – und interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus. Für unser Rathausgespräch in Dossenheim am 28.11.2019 suchen wir noch pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz, die als aktive Diskutantin oder Diskutant an dem Dialog mit kommunalen Vertreterinnen und Vertreter teilnehmen. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem angefügten Flyer. Wenn Sie Fragen haben, steht Ihnen unser Projektteam jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf und auf Ihre Teilnahme. Wir bieten bei Bedarf sehr gerne einen Fahrdienst für Sie sowie einen Fahr- und Betreuungsservice für Ihren Angehörigen.

Zudem möchten wir alle interessierten Dossemheimer Bürgerinnen und Bürger zu unserem Rathausgespräch einladen. Diskutieren Sie gemeinsam mit pflegenden Angehörigen und Vertreterinnen und Vertretern Ihrer Kommune über die häusliche Pflege in Dossenheim