Der Gemeinderat der Gemeinde Dossenheim hat in seiner Sitzung am 22. Oktober 2019 erneut Vorbereitende Untersuchungen gem. § 141 BauGB für das künftige Sanierungsgebiet „Ortsmitte II“ (mit einer leichten Gebietsanpassung) beschlossen.
Die Umgrenzung des Untersuchungsgebiets ist aus dem beigefügten Lageplan vom 28. Juni 2019 ersichtlich.

Mit der Durchführung der Vorbereitenden Untersuchungen wurde die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH beauftragt.

Gegenstand der Vorbereitenden Untersuchungen Teil 1 ist u.a. eine Bestandsaufnahme. Dabei soll insbesondere der Gebäudezustand erhoben werden. Im Teil 2 der Vorbereitenden Untersuchungen werden die Stellungnahmen der Träger Öffentlicher Belange erhoben sowie die Mitwirkungsbereitschaft der Eigentümer durch Befragungen ermittelt.

Diese Befragung wird im Auftrag der Gemeinde Dossenheim durch den Sanierungsberater LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH (KE) mit dem Ziel vorgenommen, Informationen über Grundstückssituation, die anzustrebenden Ziele der Erneuerung und ihre Durchführbarkeit zu gewinnen. Dabei werden Auskünfte zum Gebäudezustand, den Wohnverhältnissen, dem Wohnumfeld und möglichen Investitionsabsichten erbeten. Diese sollen auch die Abschätzung der Mitwirkungsbereitschaft ermöglichen und damit Anhaltspunkte für die Bereitstellung von Fördermitteln aus dem Landessanierungsprogramm geben.

Die anstehende schriftliche Befragung von Grundstückseigentümern bebauter Grundstücke wird in der laufenden Kalenderwoche beginnen.

Nachstehend können Sie weitere Informationen einsehen:

– Veröffentlichungstext > PDF (132,3 KB)
– Abgrenzungsplan > PDF (367,8 KB)
– Fragebogen > PDF (52,4 KB)
– Infoblatt > PDF (102,5 KB)