Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und die alljährliche Ablesung der Hauptwasserzähler steht an. Die Durchführung erfolgt, wie letztes Jahr, wieder mit Unterstützung der Firma co.met GmbH, einem 100-prozentigem kommunalen Schwesterunternehmen der Stadtwerke Saarbrücken AG. Alle Bescheidempfänger der Jahresendabrechnungen erhalten Anfang Dezember postalisch ein Informationsschreiben und eine Ablesekarte zugesandt.

Bitte vergleichen Sie bei der Ablesung die aufgedruckte(n) Zählernummer(n) und übermitteln den Stand beziehungsweise die Stände bis spätestens 3. Januar 2020.

Ihnen stehen dafür verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, die im Informationsschreiben erläutert werden:

Wir bitten um Beachtung, dass aufgrund des automatisierten Verfahrens telefonische Zählerstandsmitteilungen nicht mehr möglich sind.

Um im Anschluss zeitnah die Jahresendabrechnungen erstellen zu können, ist die Einhaltung des oben genannten Termins sehr wichtig, da andernfalls Ihr Verbrauch geschätzt werden muss. Eine Schätzung könnte jedoch eventuell von Ihrem tatsächlichen Verbrauch abweichen.

Vermeiden Sie daher Schätzungen!

WICHTIGER HINWEIS

Uns wurde mitgeteilt, dass im Ortsgebiet „falsche Ableser“ unterwegs sind. Wir möchten daher dringend darauf hinweisen, dass es sich dieses Jahr wieder um eine Selbstablesung handelt und keine Ableserinnen oder Ableser im Auftrag der Gemeinde unterwegs sind.

Sollte dennoch eine Kontrolle des Wasserzählers notwendig sein, können sich alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Gemeinde ausweisen.

Wir raten unseren Bürgerinnen und Bürgern wachsam zu sein und im Zweifel die Polizei (Polizeirevier Nord 06221 4569-0) oder die Gemeindeverwaltung (Lisa  Stahl 06221 8651-33, Manuela Hildenbeutel 06221 8651-44) zu kontaktieren.