Die Gemeinde Dossenheim begrüßt ihre neue Integrationsbeauftragte. Milena Koch fängt heute bei der Gemeindeverwaltung an. Sie wird sich insbesondere für die Integration ausländischer Bürgerinnen und Bürger in Dossenheim einsetzen. Die studierte Ethnologin beendet zurzeit ihr Masterstudium an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, wo sie auch wohnt. Ihr Bachelorstudium der Kulturwissenschaft absolvierte sie an der Universität Koblenz-Landau. Parallel engagiert sie sich bei dem Verein „Chancen Gestalten e.V.“ in Heidelberg und hilft als Pflegehelferin im Hanna und Simeon Heim aus. Milena Koch spricht mehrere Sprachen, darunter Niederländisch und Hindi. Die Gemeindeverwaltung freut sich mit Milena Koch eine engagierte und kompetente Integrationsbeauftragte gefunden zu haben. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Milena Koch und wünschen ihr einen guten Start in Dossenheim. Es ist schön, dass wir die gute Arbeit von Frau Elling nahtlos und gemeinsam mit vielen ehrenamtlich tätigen Dossenheimerinnen und Dossenheimern fortsetzen können“, so Bürgermeister David Faulhaber.