Der Zugang zur Schauenburg ist nun auch über den Burggraben möglich. Eine 30 Meter lange Holzbrücke erstreckt sich über den Graben und verbindet die Waldwege mit der Burganlage. In einer corona-bedingt kleinen Eröffnung konnte die Brücke nun offiziell eingeweiht werden.

Bürgermeister David Faulhaber wagte gemeinsam mit Eugen Reinhard von der Arbeitsgemeinschaft Schauenburg, Georg Grüber von der ausführenden Firma und den Projektverantwortlichen vom Bauamt, Beate Busch und Jörg Ullrich, den Gang über die fertiggestellte Brücke. „Die neue Brücke stellt eine deutliche Aufwertung des Geländes dar und ich freue mich, dass wir die Schauenburg so für Besucherinnen und Besucher noch attraktiver machen können“, erklärt der Rathauschef. Er bedankte sich bei Eugen Reinhard, der mit der Arbeitsgemeinschaft aktiv zur Verwirklichung des Projekts hingewirkt hatte, beim Gemeinderat, der das Projekt unterstützte und Georg Grüber für die tatkräftige und professionelle Umsetzung.

Die Holzbrücke besteht aus besonders witterungsfestem Holz und wurde zudem abgedichtet. Damit soll sie länger halten als ihre Vorgängerin. Ausgeführt wurden die Brückenarbeiten von der Firma Grüber Holzbau GmbH aus Schriesheim.

Bild: Michael Callies