Angesichts der Gesamtsituation hat die Verwaltung -in Absprache mit dem Gemeinderat- sich dazu entschieden, den diesjährigen Weihnachstrubel ersatzlos ausfallen zu lassen.

„Die Pandemie hat uns weiterhin fest im Griff. Deutschlandweit sind die Zahlen in den vergangenen Tagen stark angestiegen. Leider erhöht sich auch die Zahl der Infizierten im Rhein-Neckar-Kreis sowie in Dossenheim. Gleichwohl bewegen wir uns noch auf einem vergleichsweise überschaubaren Niveau. Dennoch müssen wir für die kommenden Wochen und Monate gegenseitige Rücksicht und Verantwortung wieder mehr in den Mittelpunkt unseres Handelns stellen.

Ich halte es ganz persönlich derzeit für unverantwortlich und nicht praktikabel, eine solche Veranstaltung unter den örtlichen Gegebenheiten stattfinden zu lassen. Der Rathausplatz und auch der Sitzungssaal, in dem der Bastel- und Handwerkermarkt stattfinden sollte, sind von ihrer Größe her für eine solche Veranstaltung nicht geeignet. Die Einhaltung des Mindestabstandes, eine eventuelle Maskenpflicht, die Gefahr von Aerosolen im Sitzungssaal oder auch die Nachverfolgung der Teilnehmer – all dies lässt sich nicht verlässlich organisieren und kontrollieren. Im Interesse des Gesundheits- und Bevölkerungsschutzes ist diese Entscheidung leider alternativlos.“, begründet Bürgermeister David Faulhaber.