Bischof Augustinus Olbert ist der einzige Ehrenbürger Dossenheims. 1895 in Dossenheim geboren und 1964 in Heidelberg verstorben, befindet sich auch seine Grabstätte auf dem Dossenheimer Friedhof. Nun hat die Gemeinde die Grabpflege ihres Ehrenbürgers übernommen.

Augustinus Olbert wurde 1926 zum Priester geweiht und erhielt 1948 die Bischofsweihe. Im selben Jahr wurde er zum Ehrenbürger von Dossenheim ernannt. Als Priester war Olbert von 1926 bis 1953 in China als Missionar tätig, wo er 1951 verhaftet wurde und nach 22 Monaten Haft ausgewiesen wurde. Nach seiner Rückkehr erhielt er 1954 das Bundesverdienstkreuz.

„Bischof Augustinus Olbert hat Herausragendes geleistet und ist daher zurecht Ehrenbürger Dossenheims. Um seiner angemessen zu erinnern und zu gedenken, übernehmen wir gerne die Grabpflege. Ich freue mich, dass wir damit auch eine Anregung des Gemeinderats aufgreifen“, sagt Bürgermeister David Faulhaber dazu.