In dieser Woche starten in Dossenheim Arbeiten für den Ausbau von bedeutenden Querungshilfen für den Fuß- und Radverkehr. Veranschlagt sind für die Arbeiten an der nördlichen Querungshilfe (Kreisstraße K4242, Richtung Ladenburg) ca. 2-3 Wochen. Es ist dabei notwendig, dass funkgesteuerte Bedarfsampeln zum Einsatz kommen, wodurch sich der Verkehrsfluss etwas verlangsamen wird.

Nach Beendigung dieser Maßnahme werden die Bauarbeiten unmittelbar an der nächsten Querungshilfe, welche an der Schwabenheimer Straße (K4142) liegt, fortgeführt. Dort ist, aufgrund anderer baulicher Gegebenheiten, mit einer Bauzeit von 4-5 Wochen zu rechnen.

„Dass die Bauarbeiten für dieses wichtige Projekt nun starten können und damit die Rad-Mobilität mit hervorragenden Verbindungen nach Heidelberg und Schriesheim weiter ausgebaut und gefördert wird, ist ein lang gehegtes Vorhaben in Dossenheim. Damit tragen wir in einem konzeptionellen Ansatz zu einem bedeutenden Mehrwert an Verkehrssicherheit bei. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen sollten die Arbeiten sehr zeitnah zum Abschluss gebracht werden können“, so Bürgermeister David Faulhaber.