Die Nachfrage nach Wohnraum in Dossenheim ist ungebrochen hoch. Die hohe Lebensqualität und die gute Anbindung tragen ihren Teil dazu bei. Viele Familien, Senioren und Alleinstehende sind auf der Suche nach Wohnungen und Häusern. Die Gemeinde Dossenheim hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, eventuell leerstehenden Wohnraum abzufragen und den Bedarf an Beratung sowie Förderung bei den Dossenheimer Bürgerinnen und Bürgern zu erheben. So gibt es beispielsweise für Kommunen die Möglichkeit über das Kompetenzzentrum Wohnen BW – unter entsprechenden Bedingungen – eine Wiedervermietungsprämie zu beantragen.

Folgende Bedingungen müssen dafür erfüllt sein:

  • Der Wohnraum muss seit dem 1. Juli 2020 leer stehen.
  • Die Wohnung muss mindestens neun Monate unbewohnt gewesen sein.
  • Die Wiedervermietung erfolgte nach der Beratung durch die Gemeinde.
  • Bei Antragsstellung muss ein Mietvertrag über mindestens ein Jahr unterschrieben sein.

Sollte der Antrag erfolgreich sein, wird die Gemeinde Dossenheim diese Prämie an den Vermieter weitergeben. Die Prämie beträgt zwei Netto-Kaltmieten, höchstens aber 2000 Euro pro wiedervermieteter Wohnung.
„Hiermit wollen wir die Wiedervermietung von leerstehendem Wohnraum fördern und einen Beitrag zu mehr Wohnraum leisten“, erklärt Bürgermeister David Faulhaber.

Haben Sie eine leerstehende Wohnung und würden sich gerne zur Wiedervermietungsprämie beraten lassen? Die Gemeinde Dossenheim hilft Ihnen gerne weiter. Melden Sie sich bei Carolin Vetter, Telefon 06221 8651-38 oder per E-Mail an carolin.vetter@dossenheim.de.

Weitere Informationen zur Wohnraum-Offensive:
https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/bauen/wohnraumoffensive-baden-wuerttemberg/