Gelebte Verbrüderung zwischen Dossenheim und Schriesheim

Vor 35 Jahren wurde das Schild „Dossene verbrüdert mit Schriese“ auf der Gemarkungsgrenze aufgestellt und symbolisiert seitdem die freundschaftliche Verbindung der beiden Kommunen. Das 35. Jubiläum nahm man nun zum Anlass, neben dem Empfang am Verbrüderungsschild, auch mit einer Dossenheimer Delegation am Mathaisemarkt-Umzug teilzunehmen. Bürgermeister David Faulhaber wurde dabei von Mitgliedern des Gemeinderats, Altbürgermeister Hans Lorenz, Ehrenringträger Hermann Fischer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung sowie den Dossenheimer Kerweborscht und der Musikkapelle Dossenheim begleitet. Die Dossenheimerinnen und Dossenheimer schenkten Wein aus und verteilten grün-weiße Fähnchen.

„Ich freue mich, dass wir beim Schriesheimer Umzug dabei sein durften und auch den Empfang am Verbrüderungsschild erneut gemeinsam veranstalten konnten. Dies ist ein weiteres Zeichen für die gute Verbindung unserer beiden Kommunen, wie wir sie in vielfältigen gemeinsamen Projekten leben“, so Bürgermeister David Faulhaber.